Montag, 20. März 2017

Rezension - Morgen lieb ich dich für immer

Heey ihr lieben!
Auf meinem Blog war es in letzter Zeit leider etwas ruhiger, das wird sich aber ab sofort wieder ändern. 
Heute habe ich meine Rezension zu "Morgen lieb ich dich für immer" von Jennifer L. Armentrout für euch. 
Lasst mir gerne eure Meinung zu dem Buch in den Kommentaren da und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim durchlesen. 
                   "Eine weitere, tolle und süße Liebesgeschichte mit Tiefgang                       von Jennifer L. Armentrout."

Allgemeines:
Autor/in: Jennifer L. Armentrout
Format: Broschiert
Verlag: cbt
Seitenzahl: 544 Seiten
ISBN: 978-3-570-31141-7
Preis: [D] 12,99€  [A] 13,40€

Vielen Dank an den cbt Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Inhalt:
Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …

Meine Meinung:
Jennifer L. Armentrout gehört schon länger zu meinen Lieblingsautorinnen, daher habe ich mich total auf das Erscheinen dieses Buches gefreut. Ich hatte hohe Erwartungen an die Geschichte und diese wurden auch erfüllt.
Ich finde es toll, dass das Buch recht schnell übersetzt wurde und die Fans der Autorin nicht so lange warten mussten.
Das Cover des Buches gefällt mir ziemlich gut, allerdings finde ich, dass es in Bezug auf die Geschichte etwas zu süß und unschuldig aussieht.
Der Titel passt perfekt zu der Geschichte und die Worte "Für immer" werden das ganze Buch über immer wieder thematisiert und bekommen am Ende eine ganz besondere Bedeutung.

Der Schreibstil war aber wie immer toll! Ich war direkt in der Geschichte drin und das Buch ließ sich sehr flüssig lesen.


Der Klappentext verrät gar nicht sehr viel von der eigentlichen Geschichte und hört sich eher nach einer romantischen Highschool Story an. Das ist dieses Buch auch zum Teil, aber es steckt noch so viel mehr dahinter.
Mallory und Rider haben als Kinder zusammen in einer Pflegefamilie gelebt. Sie hatten es dort nicht leicht und werden eines Abends wegen einer tragischen Situation getrennt. Vier Jahre später treffen sie sich durch Zufall an Mallorys erstem Tag in der Highschool und dieses Treffen löst bei den beiden ein wahres Gefühlschaos aus.
Mallory ist eine sehr sympathische Protagonistin. Im Laufe des Buches macht sie eine wirklich starke Entwicklung durch. Man lernt sie als sehr schüchternes, in sich gekehrtes Mädchen kennen, welches nicht gerne und nur selten mit fremden Menschen spricht. Doch im Laufe der Geschichte blüht sie immer mehr auf und kommt aus sich heraus. Sie traut sich mehr zu und legt langsam ihre Ängste ab. Diese Entwicklung wird sehr authentisch beschrieben und hat mir gut gefallen.
Rider wirkt anfangs wie ein "gewöhnlicher" Highschool Junge, der mit seiner Vergangenheit abgeschlossen hat, doch nach und nach merkt man, dass auch er sein Päckchen zu tragen hat.
Mallory und Rider sind wirklich tolle Protagonisten und geben zusammen ein tolles Paar ab. Die Liebesgeschichte der beiden ist wirklich süß und könnte dem ein oder anderen vielleicht schon zu kitschig sein, doch mir hat sie gefallen.
Die Autorin zeigt in dem Buch, dass man sich Dinge trauen sollte und das es am wichtigsten ist, es wenigstens zu versuchen.
Der Verlauf der Geschichte war für mich allerdings leider ziemlich vorhersehbar, doch am Ende ist dann doch noch etwas passiert womit ich nicht gerechnet hätte. Trotzdem war mir das Buch an manchen Stellen nicht spannend genug und es hat sich ein wenig gezogen. Ansonsten kann ich euch das Buch wirklich nur empfehlen.

Fazit:
Eine weitere, tolle und süße Liebesgeschichte mit Tiefgang von Jennifer L. Armentrout.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen